Fachtagung Unternehmenssanierung 2021

Online

Aktuelle Gesetzgebung, Rechtsprechung und Praxistrends

Das am 01.01.2021 in Kraft getretene Sanierungs- und Insolvenzrechtsfortentwicklungsgesetz (SanInsFoG) und das darin enthaltene Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz (StaRUG) entwickeln das Sanierungsrecht grundlegend weiter. Drohend zahlungsunfähige Unternehmen wird ermöglicht, sich in einem selbstgestalteten Krisenbewältigungsprozess auf der Grundlage eines Restrukturierungsplans zu sanieren – auch gegen den Willen einer opponierender Minderheiten von Gläubigern. Zugleich werden die bestehenden Sanierungsinstrumente in der Insolvenzordnung nachjustiert.

Auf der Fachtagung Unternehmenssanierung analysieren Top-Experten aus fachübergreifender Perspektive die wichtigsten Gestaltungsoptionen des neuen Rechts, berichten über erste Erfahrungen aus der Umsetzungspraxis und diskutieren Ihre Fragen.

Vernetzen Sie sich interdisziplinär, profitieren Sie vom wechselseitigen Erfahrungsaustausch.

Eine Veranstaltung von:

Der Betrieb

Fachtagung Unternehmenssanierung nur noch online!

Angesichts der stark steigenden Inzidenzen, ist aktuell davon auszugehen, dass es für den Monat Mai keine weitreichenden Öffnungsperspektiven gibt, die die Durchführung von größeren Veranstaltungen in Präsenz erlauben würden.

Bedauerlicherweise bedeutet dies, dass die wir die Fachtagung Unternehmenssanierung in Präsenz absagen müssen. Diese Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, da wir Sie gerne persönlich in Düsseldorf begrüßt hätten!

Die Veranstaltung findet am 21. Mai im sicheren virtuellen Raum statt – das Tagungsprogramm bleibt selbstverständlich unverändert. Auch Ihre Fragen können Sie weiterhin einbringen.

Wir bitten um Ihr Verständnis und würden uns freuen, Sie in diesem Jahr digital begrüßen zu dürfen.

Programm

Herausforderungen des StaRUG aus der Sicht des Restrukturierungsgerichts
Dr. Peter Laroche, Richter am Amtsgericht Köln

Sanierungsinstrumente im Wettbewerb: Was bringt und wem nützt das Restrukturierungsverfahren?
RA Prof. Dr. habil. Gerrit Hölzle, Partner, GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

StaRUG: Folgen für Fremdkapitalgeber, Finanzierungsverträge und Kreditsicherheiten

• Auswirkungen auf die Finanzierungs- und Sanierungspraxis der Banken
• Kreditverträge und -sicherheiten im Restrukturierungsverfahren, konzerninterne Drittsicherheiten 
• Anleiherestrukturierung, Konsortialfinanzierungen

Aktuelle Entwicklungen aus betriebswirtschaftlicher Perspektive

• Anstehende Änderungen der IDW (Sanierungs-)Verlautbarungen (S 11, S 9, PS 270 n.F.) im Lichte des SanInsFoG

• Anforderungen an ein Restrukturierungskonzept nach StaRUG 

• Eigenverwaltungsplanung gem. § 270a InsO

• Unternehmensplanung in der Corona-Krise

• Restrukturierung vs. Eigenverwaltung
• Erprobte Sanierungsinstrumente
• Aktuelle Entwicklungen

 

Aktuelle Rechtsprechung und Praxis der Finanzverwaltung

 

• Folgen der Änderungen durch SanInsFoG zum 01.01.2021 für Sanierungsgewinn 
• Neuregelung des § 55 Abs. 4 InsO, Freigabe gem. § 35 Abs. 3 InsO
• Besteuerung von Organschaften (USt, KSt, GewSt) in der Insolvenz
• Haftung für Steuerschulden nach § 15b Abs. 8 InsO und §§ 69 ff. AO
• Aussetzung der Insolvenzantragspflicht
• Konsequenzen des COVInsAG für die Erstattungspflicht von Zahlungen nach Insolvenzreife und Insolvenzanfechtungsansprüche
• Beweislastfragen

Tickets
470,05 €
Online-Teilnahme
netto 395,00 €
Referenten
RAin, Partnerin, Linklaters
WP/StB Mitglied im Fachausschuss Sanierung und Insolvenz des IDW
RA Dr. Mark Boddenberg, Insolvenzverwalter, Eckert Rechtsanwälte
RA - Fachanwalt für Insolvenzrecht/Steuerrecht, Partner, AndresPartner
RA Partner, GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
Partner, PwC Deals Tax Business Recovery Deals, PwC GmbH WPG
Rechtsanwältin, Deutsche Bank AG
Fachhochschule für Finanzen NRW
Vorsitzer des Fachausschusses Sanierung und Insolvenz des IDW
Universität Mannheim
Richter am Amtsgericht Köln
Partner, Freshfields Bruckhaus Deringer LLP
Veranstaltungsdetails
Partner
Ansprechpartner

Alin Schulz
Inhalt und Konzeption

Telefon: +49 (0)211 887-2834
E-Mail: a.schulz@fachmedien.de

Aktuelle Informationen zu unseren Veranstaltungen infolge der Corona Pandemie

Geänderte Stornobedingungen für Präsenzveranstaltungen
» Weitere Infos hierzu finden Sie hier

Darüber hinaus werden in Zukunft alle Präsenzveranstaltungen unter Beachtung der am Veranstaltungsort geltenden Hygiene- und Abstandsanforderungen durchgeführt. Die entsprechenden Informationen hierzu erhalten Sie frühzeitig nach Buchung der Veranstaltung.